https://pornodarstellerinwerden.com/p/header.jpg

 

 

 

Vorsicht vor Castingfallen

Vorsicht vor falschen Produzenten und Casting-Fallen

Gerade für Neueinsteiger ist es meistens sehr schwer, zu erkennen, ob man bei einer echten Produktionsfirma ist oder eben in eine Casting-Falle tappt.

Leider passiert das täglich immer wieder. Dadurch gehen der Pornoindustrie im Jahr mehrere tausend echt interessierte Newcomer verloren,

die in eine Casting- Falle tappen und danach keinen Mut mehr finden, einen weiteren Versuch zu starten.

Gerade aus diesem Grund möchten wir an dieser Stelle mal vor diesen unseriösen Machenschaften warnen.

Es gibt ein paar sehr gute Möglichkeiten um die schwarzen Schafe von  realen Porno-Produktionsfirmen zu unterscheiden.

 

                                                           A.)  Pornoproduktionsfirmen sind mit mindestens einer Internetseite im Web vertreten. 
 

                                                           B.) Pornoproduktionsfirmen haben eine gültige Gewerbeanmeldung für die Bereiche in denen sie arbeiten

                                                                (z.B. Erotische Events , Pornoproduktion, Darstelleragentur) im Zweifel einfach zeigen lassen.

 

                                                           C.) Pornoproduktionsfirmen halten sich grundsätzlich immer an bestimmte rechtliche Auflagen, die wir hier aus verständlichen

                                                                Gründen nicht im einzelnen Erläutern wollen. Bei einem Castingtermin bei uns werden wir diese aber ausführlich besprechen 

                                                                und uns natürlich auch konsequent daran halten.

 

                                                         D.)  Pornoproduktionsfirmen werden bei Castingtermin grundsätzlich mit mehr als einer Person am Set sein.

                                                                Ein-Mann Castings, bei denen dann irgendwo eine Kamera platziert oder gar in der Hand gehalten wird,

                                                                sind unrealistisch und unseriös.

 

                                                          E.) Bei einem realen Casting wird fotografiert und gefilmt - kein Testfick so zum Spaß und ohne Bildaufnahmen.

                                                          F.) Für ein reales Casting werden keinerlei Gebühren erhoben. Wenn du erst Casting-Gebühren oder Aufnahmegebühren.

                                                                oder ähnliches (es werden immer neue Gebühren erfunden) bezahlen sollst  dann bist du bei Abzockern gelandet.

  

                                                          G.)  angebliche Firmen die gleich mit Honoraren in 4-stelligen Euro-Bereich winken und dann die Honorare später per Überweisung zahlen wollen,

                                                                 sind als unseriös und nicht glaubwürdig einzustufen.  Du wirst von diesen Leuten am Ende gar nichts bekommen, denn unseriös bleibt unseriös.

                                                                 Pornoproduzenten zahlen schon seit der Einführung des Euros keine 4 - stelligen Honorare mehr an ihre Akteure, denn das ist wirtschaftlich nicht machbar.

                                                                Nicht einmal die aus Medien bekannten und berühmten Pornostars kommen auf einen Tagessatz im 4 - stelligen Euro Bereich.

                                                                Ausserdem zahlen reale Pornoproduzenten ihre Akteure grundsätzlich direkt nach dem Dreh korekt nach Vereinbarung in Bar aus.

 

 

Fazit: Pornos drehen ist ein Job wie jeder andere.  Vielleicht nicht ganz so stressig, aber wer  auf die schnelle reich werden will, der ist hier auf jeden Fall falsch.

Wir bezahlen bei Anfängerinnen / Newcomern  300,00 Euro bis 350,00 Euro pauschal für einen Drehtag  (ca. 4-5 Stunden am Set)

Meist werden aber 2 Drehtage an zwei aneinanderfolgenden Tagen vereinbart um Zeit und Reisekosten zu sparen.

Dann wird ein Honorar für 2 Drehtage vereinbart. Das liegt in der Regel  bei Anfängern  bei 500,00 Euro für zwei Tage.

Das hört sich für viele vielleicht nicht ganz so hoch an, aber das wird dann aber von uns aber auch garantiert bezahlt und oft ist "der Spatz in der Hand besser als die Taube am Dach"

bei bekannten Pornostars (aus den Medien oder aus Erotikmessen bekannte Stars) liegen die 2-Tageshonorare bei 700,00 Euro bis 800,00 Euro (2 Drehtage)

..................................................................................................................................................

In anderen Ländern in Europa, bewegen sich die Honorare  für Anfänger  bei 150,00 Euro bis 200,00 Euro  je Szene  (eine Szene kann auf ein bis zwei Stunden, aber auch auf

       einen halben Tag abgedreht werden  (Das hängt dann von vielen Faktoren ab.)

 

 

 Es gibt noch weitere Möglichkeiten die schwarzen Schafe von den seriösen Firmen zu unterscheiden, die wir aber aus gegebenem Anlass

hier nicht veröffentlichen wollen. Frag uns doch einfach mal beim Vorstellungsgespräch / Castingtermin.

Newcomer - Darstellerinnen, die schon einmal in eine Castingfalle getappt sind,  können bei uns  einen neuen Versuch starten und mit uns im Erotikbusiness

erfolgreich werden. Wir helfen dir auch bei  evtl. rechtlichen Schritten gegen unseriöse "falsche Casting-Produzenten" , weil wir das Business, das in den

letzten Jahren doch sehr beliebt geworden ist, gerade gegen schwarze Schafe  schützen müssen. Dein  Team von PM - GBX

 

 © PM-GBX 2010

 

 

 

 

Wenn du noch Fragen hast, einfach anrufen oder eine WhatsApp - Nachricht senden.  

Sofortkontakt zur PM-GBX-Erotikproduktion

Du kannst uns deine Fragen aber auch als E-Mail senden:  pm-gbx@t-online.de
 

 

 

© by PM-GBX Productions 2020-2021